Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!

Weihnachtskerzen zum Advent

1-45 von 45

Unser Sortiment Kerzen zum Weihnachtsfest. Ob als weihnachtliches Geschenk oder Advents Tischdekoration, Kerzen und Wachswindlichter von Nordkerze passen immer.

geschichtliches zum Weihnachtsfest

Weihnachten oder auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt.

Es ist das Fest zur Geburt Jesu Christi. Der eigentliche Festtag ist der 25. Dezember, der Christtag, auch Hochfest der Geburt des Herrn. Dessen Feierlichkeiten beginnen allerdings schon am Vorabend, dem Heiligen Abend, auch Heiligabend, Heilige Nacht, Christnacht, Weihnachtsabend. Dieser Feiertag ist in vielen Ländern ein gesetzlicher Feiertag. Und Kerzen sollten da auch nicht fehlen!

Unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz kommt als zweiter Weihnachtsfeiertag noch der 26. Dezember hinzu. Dieser Tag wird auch als Stephanstag begangen.

Weihnachten ist mit Ostern und Pfingsten eines der drei Hauptfeste des Kirchenjahres. Einerlei ob Christen oder Nichtchristen, aktuell wird Weihnachten meist als Familienfest mit gegenseitigem Beschenken gefeiert.

Seit 1535 wurde dieser Brauch von Martin Luther als Alternative zur bisherigen Geschenksitte am Nikolaustag propagiert. Hintergründig war, um so das Interesse der Kinder auf Christus, anstelle der Heiligenverehrung zu lenken. In römisch-katholischen Familien fand die Kinderbescherung allerdings lange Zeit weiterhin am Nikolaustag statt. Nach und nach kamen alte und neue Bräuche verschiedener Herkunft hinzu. Dazu zählen zum Beispiel die Krippenspiele, welche es seit dem 11. Jahrhundert gibt. Zudem der geschmückte Weihnachtsbaum (16. Jahrhundert), der Adventskranz (1839) und der Weihnachtsmann (19. Jahrhundert). Der Weihnachtsmann löste seither in Norddeutschland das Christkind und den Nikolaus als Gabenbringer für die Kinder ab.

Der Besuch einer Kirche am Heiligen Abend ist auch bei Nicht-Kirchgängern oder Atheisten weit verbreitet.
Im deutschsprachigen Raum wurde Weihnachten zum ersten Mal in den Synodalbeschlüssen der Bairischen Synode erwähnt. Deren Datierung ist aber bisher nicht gelungen. Mitte des 8. Jahrhunderts wird vermutet. Dort wird eine Fastenzeit vor Weihnachten angeordnet.

Für den Weihnachtsstern, dem Stern von Bethlehem, der den Weisen aus dem Morgenland als Richtungszeiger gedient haben soll, gibt es verschiedene Versuche der astronomischen Deutung. Diskutiert wurden und werden in diesbezüglich Supernova Erscheinungen, Kometen, oder auch bedeutungsvolle Planetenkonstellationen. Diese Herangehensweise an den Text kam allerdings erst in der Neuzeit in Gange. Weder Historiker noch Philologen beteiligten sich an diesen Überlegungen.

Nordkerze sind handgemachte Kerzen         Zertifizierungsbestätigung Verbraucher Schutzstelle Niedersachsen         SSL Verschlüsselung ist Standard bei Nordkerze