Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!

Paraffinwachs ist nicht giftig

Informationen und Ratgeber Paraffinwachskerzen

Wir benötigen für verschiedene Techniken reines Paraffin. Das Paraffin ist ein Erdölnebenprodukt. Bei der Destillation des Rohöls werden, entsprechend ihrer unterschiedlichen Siedepunkte, verschiedene Produkte herausgetrennt. Mit Hilfe aufwendiger Verfahrensstufen (Destillation, Entölung, Filtration, Hydroraffination) erfolgt die Aufarbeitung und sorgfältige Reinigung zu Paraffinen.

Die so gewonnenen Paraffinqualitäten sind ungiftig, weiß und praktisch geruchsfrei.

 

Nachteil Paraffinwachs

Während Stearin bei unseren Stearinkerzen bis ca.54 bis 55 °C fest bleibt wird Paraffin dagegen ab etwa 40°C weich und bei etwa 55 °C flüssig. Der Erstarrungspunkt liegt zwischen 45° und 70°C.
Bei direkter Sonneneinstrahlung verbiegen sich Paraffinkerzen.

 

Vorteil Paraffinwachs

Paraffin ist ein sehr weiches Material und hat den Vorteil einer glasigen, transparenten Oberfläche. Daher eignet es sich hervorragend für die Einschlusstechnik.

Kerzen aus reinem Paraffinwachs haben wir nur wenige in unserem Kerzensortiment. Wir weisen extra in der Produktbeschreibung darauf hin, welche Kerzen aus reinem Paraffin gefertigt werden.

Zitat aus Wikipedia:

"Eine angeblich höhere Schadstoffbelastung beim Abbrand von Paraffinkerzen im Vergleich zu Stearinkerzen durch Bildung von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) oder Dioxinen und Furanen wurde durch Untersuchungen nicht bestätigt."

Zitat Ende



Brandschutz Kerzen aus Paraffin


Die Kerzen aus Paraffinwachs bitte nie unbeaufsichtigt brennen lassen. Lesen Sie bitte auch den Seiten Link Brandschutz.

Vielen Dank!

Nordkerze sind handgemachte Kerzen         Zertifizierungsbestätigung Verbraucher Schutzstelle Niedersachsen         SSL Verschlüsselung ist Standard bei Nordkerze